Merans Promenaden und Spaziergänge

Vergiss nicht dem berühmten Tappeinerweg, welcher knapp über den Dächern von Meran verläuft, einen Besuch abzustatten!
Die Meraner Spaziergänge wurden schon vor 150 Jahren angelegt- und haben auch heute nichts von Ihrem Reiz und Ihrer Schönheit verloren.
Während es auf der breiten Kurpromenade, direkt am prächtigen Kurhaus bis hin zur Wandelhalle noch mondän zugeht, wird es gleich danach auf der Sommer- und Winterpromenade ruhiger- und beschaulicher.

meran promenaden spaziergänge

Nimm dir Zeit, wenn du die Meraner Promenaden besuchen willst. Hol dir am besten ein Eis am Stil und spaziere gemütlich an der Wandelhalle vorbei Richtung Norden, zur Gilfpromenade. Nutze die zahlreichen Rastplätze und höre dem Rauschen der Passer zu. Nur mit Ruhe kannst dich hier an der mediterranen Fauna erfreuen, weit weg von Lärm und Verkehr. Im Frühjahr, zur Schneeschmelze schwillt die Passer sehr stark an. In dieser Zeit übernehmen die Kanuten des SC Meran die Kontrolle über das Wasser und faszinieren mit ihren atemberaubenden Manövern, welchen du von den Promenaden aus folgen kannst.

5 Spaziergänge in Meran
die du machen solltest

1Die Kurpromenade
Die Kurpromenade ist ohne Zweifel einer der zentralen Punkte der Stadt, hier, direkt am Kurhaus trifft die Altstadt mit Merans südliche Stadtteilen zusammen. Die Winterpromenade nimmt ab der Postbrücke am orografisch rechten Passerufer Ihren Lauf und führt an der Wandelhalle und am Steinernen Steg aus dem 16. Jh vorbei auf die Gilfpromenade, welche den Wanderer an der Gilfschlucht über eine Brücke auf die linke Passerseite bringt, von welcher dieser die Sommerpromenade erreicht, welche zum Sissipark und zur Postbrücke zurückführt.

kurpromeade

2 Der Tappeinerweg
Der berühmteste Spazierweg Merans verläuft über dem historischem Zentrum der Stadt bis nach Algund. Begleitet wirst du am Tappeinerweg von einer sehr vielfältigen und gepflegten Pflanzenwelt mit teilweise seltenen Exemplaren, welche aus aller Herren Länder stammen.


3Winterpromenade
…führt von der Postbrücke bis zur Gilfschlucht. Ihr Name rührt von Ihrer sonnigen Lage und dem Umstand, dass Sie für Spaziergänge auch in der kalten Jahreszeit sehr beliebt ist und war. An Ihrem Ende erwartet den Besucher ein überlebensgroßer Atlas mit seiner schweren Last auf den Schultern, gleich danach führt ein kurzer Weg hin zu einem Aussichtspunkt auf die Gilfschlucht, welche besonders im Frühjahr, während der Schneeschmelze auf den Bergen, ein im wahrsten Sinne des Wortes „berauschendes“ Ereignis ist: Die Passer führt hier sehr hohes, wildes Wasser, welches sich durch die enge Felsschlucht Richtung


4Die Sommerpromenade
… führt von der Gilfschlucht zurück zum Sissipark, diesmal auf der schattigen Seite der Passer. Daher rührt auch Ihr Name, wird Sie doch vor allem im Sommer begangen, wenn Ihre Lage Schatten spendet und die Passer eine frische kühle Brise mitträgt. An Ihrem Ende, im Park an der Postbrücke steht eines der wohl am meisten fotografierten Monumente Merans, jenes der Kaiserin Sissi.


5Die Gilfschlucht
Perfekter Platz, um dich hier niederzulassen, vor allem an den Bänken, welche abseits der Promenade hoch über den Wasser in den Felsen eingelassen sind. Die Gilfschlucht liegt dort, wo im Norden Merans die Sommer- und Winterpromenade zusammenführen.