Fühl dich wie ein VIP

Schon beim Eintreten in den kleinen Friseursalon am Brunnenplatz von Obermais fällt eines sofort ins Auge: Eine reich bestückte Fotogallerie mit dem immer dem gleichen Motiv, aber wechselnden Hauptcharakteren: Ein Who is Who aus Sport, Kino, Musik und Jet set, Prominente aus aller Herren Länder auf dem Friseursessel von und mit dem Friseur Charly.

Nach harten Lehrjahren im renomierten Salon Freddy zog es Charly nach München, in den Salon Papageno, direkt am Bayrischen Hof. Und wer war sein erster Kunde? Kein geringerer als Roger Moore, welcher gerade am Bayrischen Hof weilte.

1980, kurz nach seiner Rückkehr nach Meran eröffnete Charly seinen eigenen Salon, welcher auch aufgrund seiner Nebentätigkeit als aufstrebender Radiomoderator bei Radio Tirol schnell in aller Munde war.
Sein Können mit Kamm und Schere, aber auch seine Erfahrung mit VIP`s und Stars blieb nicht unbeobachtet, so kam es, wie es kommen musste: Am Weihnachtsbend 1980 läutet das Telefon im vor kurzem eröffneten Salon, am anderen Ende der Leitung befand sich Herr Fuchs, damaliger Direktor des Hotel Palace: „Ob er nicht kommen könnte, um den italienischen Ministerpräsidenten zu rasieren?“ „Und eben dieser Anruf bildete den Anfang einer langen Beziehung“, erzählt Charly, welcher seitdem der Vertrauensfrisuer des Hotel Palace ist.

Eben jenes Hotel ist bekannt für seinen illustren Gäste, so wuchs die Fotogallerie in Charly’s Salon beständig an.
So beständig wie auch die Anfragen aus der Presse sind, wenn es darum geht, herauszufinden, ob ein bestimmter VIP gerade im Palace residiert- oder eben nicht. „Bocca cucita“ lautet da aber die Divise:  Kein Sterbenswort wird darüber preisgegeben. Über die Jahre sind Freundschaften mit seinen Kunden gewachsen, so kam es schon vor, dass der Regisseur Steven Spielberg einfach mal so in seinen Salon spaziert, oder auch mal schnell der gesamte Brunnenplatz (mit gehörigem Verkehrschaos) gesperrt wird, weil ein Staatsoberhaupt aus dem nahen Osten mitsamt seiner gesamten Entourage für einen Haarschnitt beim Salon Charly vorfährt.

Auf seine VIP- Kunden trifft er aber im Normalfall doch fast immer hinter den verschwiegenen Mauern des Hotel Palace. Und wenn man ihn wieder mal auf den Gassen dorthin antrifft, er ist immer zu Fuß unterwegs mit seinen Utensilen in einer Tasche, wird man auf die Frage, wen er gerade unter seine Schere hatte, ein verschwiegenes Lächeln kassieren, aber nichts weiteres.

Wir Normalsterblichen können seinen Salon täglich von 08:00- bis 12:30 und von 14:00- bis 19:00 Uhr besuchen um uns an seiner Kunst, seiner Freundlichkeit, aber auch an seinem Putzfimmel erfreuen (so kann er z.B. keine Wasserspritzer am Spiegel leiden), und uns für kurze Zeit wie ein echter VIP fühlen!